Intuitives Klavierspiel aus der Stille

Wenn ich intuitiv Klavier spiele gehe ich in die Stille. Nur aus der Stille heraus kann ich meiner Eingebung, meiner Intuition folgen.

Das intuitive Klavierspiel zu praktizieren mag für den einen oder anderen unsinnig und fremd erscheinen. Jedoch liegt im intuitiven Klavierspiel eine enorme Urkraft aus der die ganze Musik geschaffen ist. Wer das verneint möge hier bitte nicht mehr weiter lesen.

Um intuitiv Klavier zu spielen bedarf es genau dieser Offenheit gegenüber dem universellen Prinzip, dass Gleiches Gleiches anzieht. Genau das spiegeln wir mit unserem Spiel mit enormer Aufmerksamkeit und Wachsamkeit wider. Desto aufmerksamer und wacher wir sind, desto leichter wiederum wird uns das Klavierspiel insgesamt fallen.

„Während meiner Studienjahre, in denen ich fortlaufend neue Stücke einstudieren musste, habe ich während des Übens Kaffee getrunken und Zeitung gelesen, telefoniert und mich mit meinen Nachbarn unterhalten.“

Multitasking wird nun beim intuitiven Klavierspiel ersetzt durch fokussiertes Bewusstsein auf die Stimmung in uns, die wir wahrnehmen und authentisch auszudrücken bemüht sind. Ganz wichtig ist, das dies ohne jeglichen Druck stattfindet. Wir sind fortwährend konzentriert auf den jetzigen Moment. Und zwar ganz wertfrei.

Auch beim intuitiven Klavierspiel macht Übung den Meister. Deswegen bedarf es regelmässigen Praktizierens, um den Fokus und die Aufmerksamkeit in Verbindung mit Fingergeläufigkeit, die wie der Name schon sagt- laufen lernt man in dem Sinne nur, indem man die Beine bewegt- aufrechtzuerhalten und um in den Fluss zu kommen und zu bleiben.

Schau dir dazu das Video an: Intuitives Klavierspiel aus der Stille.

-Pianolla Muse

Teilen6
Pin
Twittern